• nfz-slider-001.jpg
  • nfz-slider-002.jpg
  • nfz-slider-003.jpg
  • nfz-slider-004.jpg
  • nfz-slider-005.jpg
  • nfz-slider-006.jpg

Trainingszeiten und Sichtung

Das NFZ-Fördertraining findet Dienstags von 17:15 bis 18:30 am Sportzentrum an der Uni Würzburg statt. >>

Konzept und Begleitung

Das NFZ verfolgt ein innovatives Konzept zur Talentförderung und wird wissenschaftlich begleitet. >>

Trainerinnen und Team

Die Spielerinnen werden von sehr kompetenten Trainerinnen und nach modernsten Methoden gefördert. >>

Mädchenfußballturnier der Wiesbadener Grundschulen

Was waren/sind die Ziele eurer Aktion?

In den 1990er Jahren bestand das Wettkampfprogramm des Sportreferates des Staatlichen Schulamtes für die Wiesbadener Grundschulen lediglich aus den Wettbewerben Leichtathletik, Schwimmen und Fußball. Zum Fußballturnier meldeten zwar viele Schulen, allerdings wurden in den Mannschaften kaum Mädchen aufgestellt. Mädchen hatte nur eine Chance, wenn sie bereits in einer Vereinsmannschaft mitspielten. Allerdings gab es auch in den Sportvereinen keine Mädchenmannschaften in der Altersstufe U10. Aus diesem Grund wollte der Turnverein, der als Team Breckenheim eng mit der örtlichen Grundschule zusammen arbeitet, zumindest beim Schulsport einmal im Jahr reinen Mädchenmannschaften in einem Turnier die Möglichkeit zum Fußballspielen bieten.

Was habt ihr gemacht?

Das Team Breckenheim hat dann mit Kenntnis des Sportreferates des Staatlichen Schulamtes im Schuljahr 1996/97 zum ersten Mal im Stil der üblichen Wettkampfausschreibungen ein Fußballturnier für Mädchenmannschaften der Wiesbadener Grundschulen ausgeschrieben. Hierfür stand die Sport- und Kulturhalle Breckenheim zur Verfügung. Bereits diese erste Ausschreibung war ein voller Erfolg. Es meldeten 9 Schulen ihre Mannschaften, in denen max. 11 Mädchen der Altersklasse U10 antreten durften. Auf dem Feld spielten 5 Mädchen sowie eine Torfrau ursprünglich auf die 3 m breiten Handballtore mit einem Hallenfußball der Größe 4. Schon damals zeigte sich, dass bei den kleinen Toren kaum Tore fielen, sodass ab dem Folgejahr auf 5 m breite Tore umgestellt wurde.

In diesem Jahr hatte dann auch das Schulamt diesen Wettbewerb in die offizielle Wettkampfliste aufgenommen, heute gehört er zu den Wettkämpfen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in der Altersstufe V. Das Mädchenfußballturnier findet jetzt schon seit 21 Jahren regelmäßig in jedem Schuljahr in Breckenheim statt und wird vom Team Breckenheim ausgerichtet. Die Teilnehmerzahlen haben sich inzwischen verdoppelt. Beim letzten Turnier spielten 18 Mannschaften und damit die Hälfte der Wiesbadener Grundschulen. In den letzten 10 Jahren wurde eine Teilnahmestatistik geführt, danach haben in dieser Zeit 143 Schulmannschaften mit 1493 Mädchen bis 10 Jahre teilgenommen.

Neues aus der Wissenschaft

Anlass für die Übersicht zu Möglichkeiten des jahrgangsversetzten Spielbetriebs von Mädchen bei den Jungen ist zum einen der Umstand eines nachweislichen, körperlich-motorischen Vorsprungs von Jungen gegenüber Mädchen ab der Grundschulzeit. Zum anderen bietet der Deutsche Fußball-Bund durch seine Jugendordnung den Landesverbänden die Möglichkeit, Juniorinnen altersversetzt im Spielbetrieb der Junioren einzusetzen. Insgesamt zeigen die untersuchten Jugend- und Spielordnungen der Landesverbände eine deutliche Hinwendung zu den Grundsätzen des Deutschen Fußball-Bundes. Mehr dazu...

Über das NFZ

Das Nachwuchsförderzentrum Unterfranken wurde im Mai 2014 gegründet. Anlass war die Idee, talentierte Spielerinnen zu fördern und dabei den Entwicklungsbesonderheiten von Mädchen gerecht zu werden. Das innovative Konzept zielt dabei darauf ab, die Juniorinnen in ihrer ganzen Persönlichkeit und der Vielfalt ihrer sportlichen Fähigkeiten zu fördern und so den besonderen Anforderungen im Leistungsfußball der Mädchen und Frauen besser gerecht zu werden.

Faire Talentsichtung

Besondere Talente und Fähigkeiten müssen sorgsam entdeckt und gefördert werden, damit sich diese nachhaltig entwickeln können. Es gibt Situationen, in denen Heranwachsende in einer kurzen Testung nicht ihr gesamtes Potenzial entfalten. Deshalb werden im NFZ Spielerinnen über acht Wochen hinweg beim regelmäßigen Sichtungstraining beobachtet und fair in ihren Fähigkeiten eingeschätzt. Dadurch besteht die Möglichkeit, die ganze Spielerinnen-Persönlichkeit kennen zu lernen.